Die vier Clans wurden ausgelöscht in einem letzten Kampf. Die überlebenden zogen an einen anderen Ort.. Welche dunklen Geheimnisse werden sie dort erwarten?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 InZane, der Streuner, -fertig-

Nach unten 
AutorNachricht
InZane
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 23

BeitragThema: InZane, der Streuner, -fertig-   Di März 11, 2014 4:40 am

500x300 px" width="500px" height="300px" />
InZane
Weaklings cannot choose,how they die!

Name:
(In)Zane(sein ganzer Name ist InZane, so stellt er sich auch vor, Katzen, die er mag oder aber Katzen, die den Todeswunsch haben, nennen ihn Zane)
Geschlecht:
Kater
Alter:
32 Monde
Rang:
-
Clan:
Streuner


Vorlieben
Blut

Todesschreie bzw. psychischer Terror

Abneigungen:
Sonnenschein
Fröhlichkeit und Freude
Stärken:
Kämpfen
Schwimmen
seine gute Beobachtungsgabe
Schwächen:
klettern
gefühle, wie Liebe und Zuneigung
Sturheit
Schwächen offen zugeben

Charakter:
Zane ist ein ruhiger, aber brutaler Kater. Manchen nennen in auch verrückt, da er manchmal seine 5 Minuten hat, in denen er einfach alles und jeden Töten könnte und er gleichzeitig seine Freude daran zeigt. Er liebt es gerade zu, seine Gegner zu quälen, wenn ach nicht immer auf die Körperliche Art und Weise. Zane ist auch begabt darin, seine Gegner psychisch fertig zu machen, wenn er denn erfahren hat, was deren Schwächen sind. Er hat eine gute Beobachtungsgabe, was ihm oft im Kampf weiterhilft. Zudem hat er gelernt zu schwimmen und ist recht gut darin. Dafür aber hapert es mit den Gefühlen. Zuneigung zu zeigen ist für ihn fast unmöglich, genauso wie liebe. Die einzige Ausnahme dort bildet sein Bruder Law. Allerdings zeigt er seine Zuneigung dort nicht so, wie man es erwartet oder erahnt. Seine Zuneigung zu Law zeigt er meist mit Schimpfwörtern, aber nur, weil er weiß, dass Law sich diese nicht zu Herzen nimmt. Im herzen aber liebt er seinen Bruder über alles. Er würde morden für ihn. Für Kätzinen würde er so etwas wahrscheinlich nicht machen, im Grunde sind sie alle in seinen Augen schwach und wertlos. Ab und zu aber sucht er ihre Nähe um seinen Frust rauszulassen.
Zane kann sehr nachtragend sein. Wenn man ihn beleidigt oder es sogar schafft, in zu verletzen, so nimmt er Rache, auch wenn es bedeuten, denjenigen sein ganzes Leben lang zu verfolgen. Er gibt nicht Ruhe, ehe er diesen jemand umgebracht oder gequält hat. Zane kann keine Jammerlappen leiden, er selbst würde nie jemandem die Ohren voll jammern, natürlich ist auch hier sein Bruder wieder die Ausnahme. Körperlich hält Zane einiges aus, seelisch ist er sowieso schon so gut wie tot. Er zeigt nie Reue oder bereut, auch hilft er nichts und niemandem. In seinen Augen sind diejenigen, die Hilfe brauchen, zu schwach für die Welt und müssen beiseite geschafft werden. Ihm selbst würde es nie im Traum einfallen, um Hilfe zu bitten, selbst wenn er im Sterben liegen würde. Lieber stirbt er.
Zane ist ein Einzelgänger, wenn, dann duldet er andere Katzen nur einen Tag an seiner Seite. Sind sie dann immer noch da, wird er ungenießbar oder aber er hat keine Lust auf einen Kampf, was durchaus mal vorkommen kann, und flieht einfach. Laufen ist nicht so seine Stärke, seine Ausdauer beim Laufen ist mehr als schlecht. Dafür kehrt seine Ausdauer im Kampf zurück. Allerdings sagt er nicht zu jedem Kampf ja. In der Hinsicht weiß er, wann sich etwas lohnt oder wann er lieber liegen bleiben sollte, er ist dann immer sehr Faul. Dieser Kater kann sich gut Prioritäten setzen und weiß schnell, was wichtiger ist. Dennoch kennt er seine Grenzen nicht. In einem Kampf kann es schon mal vorkommen, dass er die Erschöpfung seines Körpers ignoriert. Das nimmt ihm sein Körper sehr übel, ein paar Augenblicke später wehrt er sich mit unglaublichen schmerzen, die nicht einmal Zane ignorieren kann. Aber solch ein langer und harter Kampf hatte erst einmal in seinem leben gegen einen Hund, Katzen haben es noch nie geschafft ihn in diesen Zustand zu bekommen.
Was Zane aber überhaupt nicht liegt, ist das Klettern. Er hasst es schon, wenn er Felswände oder Steinfelder überwinden muss, die schon die kleinste Steigung aufweisen. Er hat es nie gelernt und er will es auch nicht. Denn er hat festgestellt, dass er Höhenangst hat, was er aber natürlich nie zugeben würde. Überhaupt ist er einer der stursten Geschöpfe, die ihr jemals kennengelernt haben dürftet.



Aussehen
Zane ist ein muskulöser großer Kater mit sehr breiten schultern und massigen Pfoten. Trotz dessen aber wirken seine Beine Schlank und sein Körper stromlinienförmig. Seine Krallen sind lang und sehr scharf. Seine Zähne sind ebenfalls sehr scharf, allerdings fehlt ihm ein Stück seines linken oberen Fangzahns, was ihn allerdings nicht stört. Sein Fell ist schwarz, schimmert aber leicht blau-lila im Sonnenlicht. Auf dem Rücken hat er weiße Sprenkel, welche aussehen wie der Sternenhimmel in einer finstereren, mondlosen Nacht, in seinem Gesicht hat er über seinen Augen jeweils einen weißen, größeren Punkt, sowie weiße Abzeichen, die von seinen äußeren Augenwinkeln abgehen und zur Nase hin gebogen sind. Zanes Körper ist mit Narben überzogen, drei Narben sind besonders heraus stechend. Einmal zieht sich eine große, dünnen Narbe quer über seine Schnauze, eine weitere zieht sich von der Stirn über seine gesamte linke Gesichtshälfte, bis hinunter zum Maul. Auch diese Narbe ist eher dünn, dennoch auffällig. Die dritte Narbe verläuft von der linken Schulter bis hinter zum Linken Ellenbogen. Genau wie die anderen ist diese Narbe sehr dünn, aber lang. In seinem rechten Ohr hat Zane eine Kerbe, im Linken sogar zwei. Sein Schwanz ist dünn und sehr Lang. Er war einst länger, doch aufgrund eines Unfalls ist dieser nun kürzer, das ende ist gerade und vernarbt. Sein Fell ist relativ kurz, aber dicht. Es ist an manchen stellen ein wenig stumpf, da er sich nichts aus aktiver Fellpflege macht. Stattdessen nimmt er lieber ein Bad.
Augenfarbe:
Zanes Augen sind sehr speziell. Sein rechtes Auge ist genauso Blau wie das Meer. Es ist wunderschön. Sein linkes Auge jedoch ist rot, blutrot. Aufgrund eines Gendefektes scheint hier das Blut durch. Er kann auf dem Auge auch nicht besonders gut sehen. Hier nimmt er keinerlei Farben wahr, zudem ist alles, was etwas weiter weg ist verschwommen. Beim jagen macht er daher oftmals dieses Auge zu.



Mutter:
Rouge, Streuner, tot
Vater:
ehem. Löwenfang, später Cougar, erst Clankatze, dann Streuner, tot
Geschwister:
Law, jetzt Clankatze(gesucht), am Leben
Andere Verwandte:
-


Gefährte:
Gefährtin? niemals XD
Junge:
-


Vergangenheit:

Zanes Leben begann nicht so, wie es für eine junge Katze beginnen sollte. Er wurde in den Tiefen des Waldes geboren, etwas weiter vom Meer entfernt. Seine Mutter, Rouge, war eine sehr liebe Streunerin, die in allen das gute sah. Sie liebte Zane über alles, kümmert sich gut um ihn, und sorgte dafür, dass er die ersten Wochen überlebte. Als er alt genug war, zu sprechen und halb Wegs sicher zu laufen, lernte er Law kennen, seinen 5 Monde älteren Bruder. Dieser kam zusammen mit seinem Vater Cougar von einem anstrengenden Training zu Rouge zurück. Cougar mochte Zane zwar nicht, aber vom ersten Tag an trainierte er ihn, genauso hart wie er Law trainierte. Es Ära nicht leicht für Zane, Tag für Tag musste er das kämpfen lernen, obwohl er erst 2 Monde alt war. Sein Vater aber interessierte es nicht, was er dachte. Alles was er wollte war Rache am WellenClan zu nehmen. Man hatte ihn dort verbannt, weil er einen Clankameraden getötet hatte, um selber besser da zu stehen und später Anführer werden zu können, aber wer wurde verband und alles woran er nun denken konnte, war Rache. Er bildete Law und Zane aus, sodass sie skrupellose Kaschiermaschine wurden. Doch Law und Zane hielten zusammen. Ihre Bindung war sehr tief, nichts konnte die beide Brüder trennen, nicht einmal der Rachewille des eigenen Vaters. Rouge musste tatenlos zusehen, wie Cougar die beiden misshandelte. Sie aber hatte kaum Kraft um einzuschreiten. Irgendwann starb sie an grünen Husten. Cougar traf es härter als gedacht, dennoch hielt er an seinem Plan fest. Eines Tages, als Zane bereits 20 Monde alt war, wurde er von Menschen entführt. Law kam um ihm zu helfen, auch gegen dessen Befehl von Cougar, Zane im Stich zu lassen. Law schaffte es, Zane zu retten. Auf der Flucht vor den Menschen wurde Zanes Schwanzende von den wütenden Menschen abgetrennt, doch dennoch liefen sie weiter, bis sie in Sicherheit waren. In der Zwischenzeit hatte sich Cougar dem Clan allein entgegengestellt und wurde getötet. Law und Zane erfuhren davon und schworen sich, dem Ziel ihres Vaters nachzueifern und den Clan zu vernichten. Beide arbeiteten eine Plan aus und Law ging zum Clan. Er gab sich als jemand anders aus und schaffte es tatsächlich in den Clan aufgenommen zu werden. Zane sollte derweilen den Clan von außen in Schach halten. Ab und zu treffen sich die beiden Brüder an einem geheimen Ort, um über ihre Erfahrungen zu reden und Erfahrungen auszutauschen. Seit 9 Monden also ist Zane nun allein, was ihm aber gefällt.


Dein wievielter Charakter ist das:
Nummer 1
Was passiert mit deinem Charakter wenn du inaktiv wirst:
er soll umgebracht werden, von wem muss dann bestimmt werden
Ava und Signaturquelle:
ich mache alle meine Avas und Siggis selber


(c) Minzduft from Destiny of the Clans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minzduft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 04.03.14
Ort : Dort, wo du mich nicht findest :P

BeitragThema: Re: InZane, der Streuner, -fertig-   Di März 11, 2014 8:13 am

Angenommen

Genauso gut wie Phönix *-*
Ich freu mich schon voll auf den RPG-start :3
irgendwie ist Zane mir voll ans Herz gewachsen <3
(xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://destinyoftheclans.aktiv-forum.com
 
InZane, der Streuner, -fertig-
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» man will mich fertig machen...
» Keinen Ausweg mehr..
» Milla jovovich (ich noch nicht fertig )
» Drachenreiter Rpg
» Naomi Sasuno [Fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny of the Clans :: Einstieg :: Angenommen :: Streuner und Einzelläufer-
Gehe zu: